Neueste Beiträge bekommen?

7 Wege, wie du deine gestresste Katze mit FELIWAY Help! unterstützt

Es gibt viele Situationen, in denen deine Katze zusätzliche Unterstützung braucht, um ihre Ängste in den Griff zu bekommen. Du musst nicht nur dafür sorgen, dass ihr Tagesablauf so weit wie möglich gleich bleibt, sondern auch, dass sie Zugang zu all ihren Ressourcen hat. Dazu gehören beispielsweise ein bequemes Bett, Futter, Wasser, Katzentoiletten und Verstecke. Vielleicht brauchst aber auch du ein bisschen mehr Hilfe!

FELIWAY Help! liefert über einen Zeitraum von sieben Tagen entspannende Katzenpheromone und ist eine großartige Option, um Katzen in vorübergehenden Stresssituationen zu unterstützen.  

Anzeichen dafür, dass deine Katze sich in einer Situation unwohl fühlt

Es gibt verschiedene Anzeichen dafür, dass sie sich in einer Situation nicht wohlfühlen. Es gibt sowohl körperliche als auch verhaltensbedingte Anzeichen, die darauf hinweisen können, dass deine Mieze ängstlich ist. Zu den üblichen Anzeichen gehören Urinmarkieren, Kratzen und Verstecken. Es kann auch sein, dass deine Katze auf und ab geht, zittert oder sich übermäßig putzt. 

Hier sind einige häufig kurze Situationen, in denen FELIWAY Help! die Katze entspannen kann.

Katze liegt entspannt in Koffer

1.  Wochenende auf Reisen

Es ist toll, wenn man sich eine Auszeit vom Alltag gönnt, um Freunde oder Familie zu besuchen. Das gilt aber nicht, wenn du eine Katze bist! Katzen lieben ihr Zuhause und bevorzugen eine Routine, und alles, was diese Routine unterbricht, kann für sie eine Herausforderung sein.

Deine Abwesenheit kann für sie Stress bedeuten und außerdem können sich beispielsweise die Essenszeiten ändern, wenn sich jemand anderes um sie kümmert, oder sie bekommen einfach nicht die gleiche Aufmerksamkeit. Hier erfährst du, wie du deine Mieze unterstützen kannst, wenn du ein Wochenende wegfährst:

  • Vereinbare mit deinem Katzensitter, dass er vor deiner Abreise Zeit mit deiner Katze verbringt. 
  • Ermutige ihn, durch Spielen eine Beziehung zu deinem Samtpfötchen aufzubauen und sie mit Leckerlis zu belohnen. Es ist jedoch wichtig, dass deine Katze nicht gezwungen wird, mit dem Katzensitter zu interagieren. Erlaube dem Sitter, sich nach den Wünschen deiner Mieze zu treffen und eine Beziehung aufzubauen.
  • Achte darauf, dass der Sitter die Bedürfnisse und die Routine deiner Katze kennt, damit sie so weit wie möglich beibehalten werden können. Dazu gehören natürlich alle Medikamente, Essenszeiten, Spielzeiten und alle anderen Interaktionen, an die deine Mieze gewöhnt ist, einschließlich der Fellpflege.  
  • Vergewissere dich, dass die Notfallnummern bereit gelegt sind. Beispielsweise deine eigene und die des Tierarztes.
  • Beginne zwei Tage vor deiner Reise, FELIWAY Help! zu benutzen. Schließe es einfach an den Raum an, in dem sich deine Katze die meiste Zeit aufhalten wird, und lass es wirken. Da FELIWAY Help! bis zu sieben Tage lang wirksam ist, hilft es deinem Samtpfötchen, sich an deine Rückkehr zu gewöhnen. Schließlich bringst du wahrscheinlich einige neue Gerüche mit nach Hause! 
  • Sorge dafür, dass du dich ruhig vorbereitest, bevor du gehst, damit deine Mieze keine Anzeichen von Aufregung oder Stress bei dir bemerkt, die sie ängstlich machen könnten.

New call-to-action

2.  Allein zu Hause bleiben

Manche Katzen kommen ganz gut damit zurecht, ein oder zwei Nächte allein zu Hause zu bleiben, ohne einen Katzensitter.  Wenn du dir sicher bist, dass deine Mieze für eine kurze Zeit mit ihrer eigenen Gesellschaft zufrieden ist, solltest du unbedingt vorausplanen.

  • Schließe FELIWAY Help! zwei Tage vor deiner Abreise in dem Raum an, in dem deine Katze die meiste Zeit verbringen wird. Der Verdampfer deckt eine Fläche von bis zu 50 m² ab (etwa ein Haus mit zwei Schlafzimmern).
  • Stelle genügend Futter und Wasser für die Zeit deiner Abwesenheit bereit - und ein bisschen mehr, falls du dich verspäten solltest.
  • Achte darauf, dass alle Kletter- und Versteckmöglichkeiten zugänglich und nicht blockiert sind.
  • Lass ihr Lieblingsspielzeug zum Spielen draußen liegen, aber vermeide alles mit Schnüren oder losen Teilen, das nur unter Aufsicht benutzt werden sollte.
  • Vergewissere dich, dass die Katzentoiletten sauber sind und an ihrem Lieblingsplatz stehen. Denke daran, ein zusätzliches Katzenklo bereitzuhalten.
  • Schließe die Türen zu allen Räumen, zu denen sie keinen Zugang haben sollte.
  • Überlege, ob es für deine Katze von Vorteil ist, wenn sie in deiner Abwesenheit Geräusche im Haus hört. Du könntest z. B. das Radio anlassen oder Katzenmusik spielen, die bekanntermaßen eine beruhigende Wirkung auf unsere vierbeinigen Freunde hat.
  • Hinterlasse immer einen Schlüssel bei einem Nachbarn für den Fall, dass du dich verspätest, damit er überprüfen kann, ob die Vorräte deiner Katze aufgefüllt sind.
  • Sorge für alle Jahreszeiten - hat deine Mieze einen kühlen Ort, an den sie gehen kann, wenn es heiß ist? Oder stell sicher, dass du die Heizung anlässt, wenn die Temperaturen sinken.
  • Untersuche sie in den Tagen vor deiner Abreise sorgfältig auf Anzeichen von Krankheiten oder Verletzungen.
  • Lasse ihr viele Möglichkeiten zum Spielen. Zum Beispiel Klettermöglichkeiten für körperliche Aktivität und Spielzeug für geistige Anregung.
  • Wenn du einen Futterautomaten verwendest, vergewissere dich, dass deine Katze damit vertraut ist, bevor du über das Wochenende wegfährst. Diese können eine gute Möglichkeit sein, das Futter frisch zu halten.
  • Achte darauf, dass dein Samtpfötchen die Wassernäpfe, die du für sie bereitstellst, nicht umstoßen kann. Ziehe mehrere Schüsseln in Betracht, damit deine Katze immer ausreichend Zugang zu Wasser hat.
  • Du kannst sie immer im Auge behalten, indem du eine Katzenkamera in deiner Wohnung installierst, sodass du sehen kannst, was deine Mieze macht und ob etwas schiefläuft.
  • Wenn du deine Katze nicht zu Hause lassen willst und kein geeigneter Katzensitter zur Verfügung steht, kannst du eine Katzenpension in Betracht ziehen. Besuche die Einrichtung und überprüfe, ob sie lizenziert ist, wie die Katzen untergebracht sind und ob es dort stressreduzierende Maßnahmen gibt (z. B. begrenzte Sicht auf andere Katzen). Ist der Zwinger ein Zuhause für deine Mieze, mit vielen Verstecken und Kratzmöglichkeiten?

Katze fühlt sich wohl in Transportbox

3.  Kurzurlaube mit deiner Katze

Katzen sind normalerweise sehr heimatverbundene Tiere, aber es kann vorkommen, dass du deine Mieze auf einen Kurzurlaub mitnehmen möchtest.

In diesem Fall ist Vorbereitung das A und O:

  • Wenn du in ein haustierfreundliches Hotel oder eine Selbstvorsorgerunterkunft gehst, erkundige dich immer im Voraus, welche Vorkehrungen für deine Katze getroffen wurden.
  • Wähle die richtige Katzentransportbox.
  • Achte darauf, dass deine Katze entspannt ist und sich in der Transportbox wohlfühlt.
  • Halte alles bereit, um dein Samtpfötchen während der Reise zu beruhigen, z. B. das FELIWAY Classic Spray, das du 15 Minuten vor der Fahrt im Auto anwenden kannst.
  • Vergewissere dich, dass du ihr Lieblingsfutter, ihre Näpfe, ihr Bettchen und ihre Katzentoilette (mit ihrem normalen Streu) sowie ihr Lieblingsspielzeug zum Spielen mitnimmst.
  • Wenn du in einem Hotel wohnst, sorge dafür, dass alle Fluchtwege aus deinem Hotelzimmer versperrt sind und dass der Zimmerservice Bescheid weiß, damit er nicht ins Zimmer kommt und deine Mieze versehentlich rauslässt.
  • Verwende FELIWAY Help! in deiner Unterkunft, um deine Katze zu unterstützen und Stress abzubauen.

Mann steichelt Katze

4.  Besucher

Planst du, am Wochenende Gäste im Haus zu haben oder Freunde, die zum Abendessen vorbeikommen?

Nicht alle Katzen freuen sich über Besuch. Deshalb ist es ratsam, im Voraus zu planen, damit die Routine deiner Katze nicht gestört wird. So kannst du deinen Besuchern einen herzlichen Empfang bereiten.

  • Sorge dafür, dass dein Samtpfötchen Zugang zu ihrem sicheren Platz hat. Das kann in einer Zimmerecke oder ein hoch gelegener Ort sein.  
  • Schließe FELIWAY Help! an einen Raum an, in dem sich deine Katze entspannen kann, während du Besuch hast. Das sollte ein "normaler" Raum für sie sein - ein Ort, an den sie gewöhnt ist.
  • Stelle sicher, dass sie ihre Ressourcen zur Verfügung hat. Unter anderem einen Wassernapf, Futter, ein Katzenklo und einen bequemen Schlafplatz.
  • Wenn sie eine Freigängerkatze ist, solltest du ihr den Zugang zu ihrem Auslauf ermöglichen, wenn sie das möchte.
  • Sollte deine Mieze weiter nachforschen wollen, bitte deine Gäste, der Katze zu erlauben, sich ihnen zu nähern. Sie sollen aber nicht versuchen sie hochzuheben. 
  • Behalte die Körpersprache deiner Katze immer im Auge und sei darauf vorbereitet, dass sie, falls sie sich unwohl fühlt, einfach gehen kann. 

Ist dir aufgefallen, dass deine Katze verschwindet, wenn ihr eine Party oder eine Feier veranstaltet? Katzen kommen nicht gut damit zurecht, wenn ihr Tagesablauf gestört wird. Egal ob es sich um Geräusche, laute Musik, neue Gerüche oder sogar unvorhersehbares Lachen handelt. All das kann deine Katze ängstlich machen.

Um deiner Mieze zu helfen, mit vorübergehenden Veränderungen wie einer Feier umzugehen, solltest du sicherstellen, dass sie immer Zugang zu ihren sicheren Lieblingsplätzen hat, während die Party in vollem Gange ist. Sie sollte alles haben, was sie normalerweise braucht, wie Futter, Wasser, Katzentoilette, Spielzeug/Aktivitätsfutter und FELIWAY Help!

Hänge ein "Bitte nicht stören"-Schild an die Tür, damit deine Gäste wissen, dass sie diesen Raum nicht betreten dürfen. Du könntest auch beruhigende Musik für deine Katze in ihrem eigenen Raum spielen.

Wenn deine Katze Teil des Geschehens sein will, vergiss nicht, dass sie gerne von oben zuschaut, also halte ihr den Zugang zu erhöhten Sitzstangen offen.

Wenn du Anzeichen dafür bemerkst, dass dein Samtpfötchen unglücklich oder ängstlich wird, hilf ihr, indem du sie in ihren sicheren Bereich bringst.

Feliway Help Start Set

6.  Nach einem Tierarztaufenthalt nach Hause kommen

Es kann vorkommen, dass sich deine Katze nach einem Tierarztbesuch erst einmal zu Hause erholen muss. Vielleicht ist sie nach dem Tierarztbesuch ein wenig traumatisiert und braucht etwas Zeit, um sich zu erholen und sich wieder an die häusliche Umgebung zu gewöhnen.

Sorge dafür, dass sie einen sicheren und warmen Platz hat, an dem sie alle ihre Hilfsmittel zur Hand hat und wo sie während ihrer Genesung ungestört liegen kann. Die beruhigenden Katzenpheromone von FELIWAY Help! werden sie in dieser Zeit unterstützen, bis sie wieder auf den Beinen sind und in ihren normalen Alltag zurückkehren.

7.  Kurzfristige Veränderungen zu Hause

Man sagt, dass eine Veränderung so gut wie eine Pause ist - aber vielleicht ist deine Katze anderer Meinung! Katzen mögen keine Veränderungen. Wenn du also vorhast, ein Zimmer zu streichen oder Möbel umzustellen, solltest du einige Maßnahmen ergreifen, um deinem Katzenfreund die Anpassung zu erleichtern.

  • Halte deine Mieze bei ihrer normalen Routine (Essenszeit, Spielzeit usw.).
  • Behalte ihren Zugang zu ihren Lieblingsplätzen wie hohen Sitzstangen und gemütlichen Ecken bei.
  • Nimm alle Veränderungen langsam und in kleinen Schritten vor, damit deine Katze die Möglichkeit hat, sich an jede Veränderung zu gewöhnen.

Katze sitzt auf Leiter


Das könnte dich auch interessieren...

Zum Produkt FELIWAY Help!

Zum Produkt FELIWAY Optimum Verdampfe

Blogartikel Deine Katze hat Angst vor Besuch? Der Vierbeiner erklärt, warum!

Blogartikel Katze entspannen | 4 Anti-Stress-Tipps für die Feiertage

Blogartikel Veränderungen sorgen für eine gestresste Katze? So kannst du helfen!

Freuen uns über deinen Kommentar

Neueste Beiträge bekommen?