Neueste Beiträge bekommen?

Katze alleine lassen: Wie lange geht das problemlos?

🐈Auch, wenn wir am liebsten 24 Stunden am Tag bei unseren Stubentigern sein möchten, lässt es sich nicht immer vermeiden, dass man seine Katze auch mal alleine lassen muss. Entsprechend steht man recht schnell vor der Frage: Wie lange kann ich meine Katze alleine lassen?

Wie gestalte ich das bestmögliche, sodass es meinem Stubentiger gut geht? Schließlich sind die Vierbeiner sehr gesellige Tiere. In diesem Blogartikel erfährst du das und vieles mehr, damit du mit einem ruhigen Gewissen deine Mieze alleine lassen kannst.

Katze alleine lassen - kann Trennungsängste verursachen

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass Katzen eigenbrötlerische Einzelgänger sind, die den Mensch hauptsächlich für kurze Streicheleinheiten und ihr Futter brauchen. Doch inzwischen zeigen sogar Studien (ResearchGate, 2020*), dass Katzen Einsamkeit und durchaus auch daraus resultierende Verhaltensauffälligkeiten entwickeln können. Dazu zählen zum Beispiel Unsauberkeit oder Zerstörungswut.

Wie lange kann ich eine Katze alleine lassen?

Hier passt am besten eine Antwort, die man eher von Anwälten kennt: “Es kommt darauf an.” Die Faktoren, die in die Beantwortung hineinspielen sind recht vielfältig: Neben dem Charakter ist auch wichtig, wie alt die Katze ist, ob sie reine Wohnungskatze ist, einen Artgenossen als Partner hat, und natürlich, wie der allgemeine Gesundheitszustand ist.

Je anhänglicher der Vierbeiner ist, desto weniger sollte man ihm Zeit alleine zumuten. Grundsätzlich jedoch gilt: Katzen sollten unter bestimmten Voraussetzungen höchstens 48 Stunden ohne Beaufsichtigung sein. Je jünger, anhänglicher oder gesundheitlich eingeschränkt die Katze ist, desto kleiner wird natürlich der Zeitraum. In den ersten Wochen sollte man eine Katze nach Möglichkeit gar nicht alleine lassen bis sie sich an ihr neues Zuhause gewöhnt hat!

Katze alleine lassen - die Vorüberlegungen

Wie bei Hunden auch sollte man mit einer Katze das Alleinbleiben zunächst üben. Da jede Katze anders reagiert und sie sich natürlich auch erst daran gewöhnen muss, solltest du das frühzeitig einplanen, mit wenigen Minuten beginnen und es dann steigern, wenn alles klappt. 🐱

Hilfreich ist zur Unterstützung eine Haustier- oder Wildkamera, denn so kannst du beobachten, was der Vierbeiner macht, wenn du nicht da bist.

Damit deine Katze keine Einsamkeit verspürt, solltest du dir folgende Dinge im Vorfeld überlegen:

Zuhause katzengerecht machen

  1. Wie kann ich das Zuhause möglichst katzengerecht gestalten, damit es dem Vierbeiner gut geht, auch wenn ich nicht da bin? (Dazu gehören viele Kletter-, Beobachtungs- und Versteckmöglichkeiten genauso wie Kratz Optionen und Spielzeug). Weitere Informationen zum Theme findest du hier "Katzen beschäftigen - keine Langweile für Stubentiger"
  2. Darf meine Katze Freigänger sein? Ggf. ist dann eine Katzenklappe nötig.
  3. Im Doppelpack ist alles leichter: Gerade, wenn man berufstätig ist, bleibt in der Woche nicht mehr viel Zeit für den Vierbeiner, denn schlafen muss man ja auch noch irgendwann. Ist Freigang nicht möglich, ist ein Spielgefährte daher fast schon ein Muss. Kein Spielzeug der Welt einen Kumpel ersetzen und so die Zeit überbrücken bis du wieder Zuhause bist.

Katze alleine lassen - die Wohnung katzensicher machen!

Bevor es losgeht, ist es wichtig, die Wohnung katzensicher zu machen, damit es nicht zu Unfällen kommt. Wichtig sind hier vor allem die Fenster. Diese sollten geschlossen sein, denn selbst angekippte Fenster werden immer wieder zu Todesfallen für neugierige Katzen. Achte auch darauf, dass es keinen Durchzug gibt, denn durch zufallende Türen kann es auch zu gefährlichen Unfällen kommen. Potenzielle Giftquellen sichern. Der Part ist recht umfassend, aber auch hier siegt die Neugier der Katzen über alles. So solltet ihr giftige Pflanzen aus der Wohnung verbannen, und Essen und Medikamente sicher wegschließen. Denn auch hier ist vieles giftig.

Damit der Vierbeiner zwischendurch trotzdem mal was essen kann, ist übrigens ein Futterautomat sehr hilfreich. Katzen mögen von Natur aus viel lieber mehrere kleine Mahlzeiten am Tag statt einer oder zwei große. Auch können sie sich ihr Essen nur in Ausnahmefällen einteilen. Eine gefüllte Schüssel hinzustellen ist also auch eher kontraproduktiv.

Katzen alleine lassen

Katze alleine lasse über das Wochenende und im Urlaub

Soll es in den Urlaub gehen, ist eine Betreuung unerlässlich, um die man sich frühzeitig kümmern sollte. Grundsätzlich ist die vorteilhafteste Lösung ein Katzensitter, den der oder die Vierbeiner schon kennen. Katzen sind Gewohnheitstiere, und daher ist es am besten, wenn sie zumindest in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können, wenn du nicht da bist. Damit ihr nichts vergesst und du dich auf deine Reise konzentrieren kannst, findest du hier unsere Checkliste zum Herunterladen "Urlaubscheckliste für den Katzensitter". 

FELIWAY Optimum als Unterschützung

Egal ob fürs Training oder während des Urlaubs - unser FELIWAY Optimum Verdampfer unterstützt euch, damit Trennungsangst erst gar nicht entsteht. Durch die "Entspannungs-Botschaften" wird deiner Katze das Gefühl von Sicherheit vermittelt - auch wenn du mal nicht Zuhause bist.

*Identification of separation-related problems in domestic cats: A questionnaire survey


Mehr zum Thema

Zum Produkt FELIWAY Optimum Verdampfer

Blogartikel Katzenzubehör zum Glücklichsein: Was braucht deine Katze wirklich?

Blogartikel Katzenerziehung - wie lernt meine Katze?

Blogartikel Katzen richtig erziehen - wie unterbinde ich unerwünschtes Verhalten?

Freuen uns über deinen Kommentar

Neueste Beiträge bekommen?