Neueste Beiträge bekommen?

Katzenpension: so erleichterst du deiner Katze den Aufenthalt

Katzen lieben nichts so sehr, wie ihr sicheres und vertrautes Zuhause. Zu verreisen oder in der Katzenpension betreut zu werden bedeutet für sie, in ein neues, unsicheres Revier zu kommen. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass sie Zuhause betreut werden müssen.

Schau dir hier an, was du machen kannst, damit die Urlaubsbetreuung in der Katzenpension so wenig Aufregung wie möglich für deine Katze bedeutet

Stressfrei in die Katzenpension!

1. Warum mögen es Katze nicht, ihr Zuhause zu verlassen?

Mit dem Problem bist du nicht alleine.

Die meisten Katzen empfinden das Verreisen und den Transport in eine neue Umgebung als sehr unangenehm.

Warum? Sie mögen es nicht, aus ihrem warmen, vertrauten Umfeld genommen zu werden und fremden Gerüchen, Geräuschen und Eindrücken ausgesetzt zu sein.

Man muss sich vor Augen führen, dass Katzen schon nicht verstehen, wie ein Auto funktioniert. Die ungewohnten Bewegungen, Vibrationen und der Straßenlärm können Katzen sehr stressen.

2. Wie kann ich meiner Katze die Autofahrt in die Katzenpension erleichtern?

Sorge immer dafür, dass deine Katze ein tolles Reiseerlebnis hat!

Katzen lieben alles, was sie kennen. So wie wir auch. Das ist das Vertraute, das Sichere im Leben. Wie die Lieblingsecke auf dem Sofa.

Kennst du die Lieblingsbereiche deiner Katze? Warum stellst du nicht schon einige Tage vor Urlaubsbeginn die Transportbox dort offen auf?

Gestalte die Box attraktiv und lege die Lieblingsdecke und attraktives Spielzeug in die Box. Auch Leckerlis-Gaben oder die tägliche Fütterung können in der Box stattfinden, sodass deine Katze die Transportbox als sicheren Bereich zum Wohlfühlen mehr und mehr entdeckt.

Eine weitere gute Möglichkeit bietet dir FELIWAY CLASSIC  Spray (60 ml, wenn die Katze häufiger verreist, oder 20 ml Transportspray). Sprühe FELIWAY CLASSIC  Spray 15 Minuten, bevor du sie aufstellst, in die Box. Deine Katze wird die Transportbox nun schneller als vertraute Wohlfühlumgebung wahrnehmen. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass FELIWAY CLASSIC Spray allen Katzen hilft, die nicht besonders glücklich beim Autofahren sind. Es reduziert Miauen, Speicheln und die Aufregung deiner Katze.

3. Wie bereite ich meine Katze auf den Transport vor?

 

 

Katzen können tatsächlich reisekrank werden. Am besten verhinderst du das, wenn du deine Katze 6 Stunden vor Abfahrt das letzte Mal fütterst. Wasser sollte ihr die ganze Zeit zur Verfügung stehen, besonders bei langen und warmen Autofahrten.

Ein saubere, dicke Papiereinlage über der Decke in der Box hilft, unterwegs ein mögliches "Missgeschick" schnell zu säubern.

Die Transportbox ist in erster Linie dazu da, deine Katze zu gut zu sichern. Stelle die Box in den Bereich des Autos mit der geringsten Vibration und schnalle die Box mit dem Autogurt sicher an.

Ein Handtuch oder Transportdecke über der Box schirmt ungewohnte Geräusche und Ausblicke ab. Das hilft deiner Katze sehr entspannt zu bleiben. Und sie fühlen sich gleich viel wohler.

4. Entspannt in die Katzenpension 

 

 

Unsere FELIWAY Tipps für einen entspannten Aufenthalt in der Katzenpension

1. Leeres Katzengehege jeden Morgen mit FELIWAY CLASSIC Spray einsprühen (mind. 15 Min. bevor die Katzen zurück ins Gehege gebracht werden).

2. Im Katzengehege 1 Sprühstoß FELIWAY CLASSIC  in jede Ecke und je 2 Sprühstöße auf Boden und Decke.

3. Draußen: 1 Sprühstoß auf alle Gegenstände in Katzenhöhe.

4. Mehrkatzen-Gehege: Das Katzenbett 15 Min. bevor die Katze ins Gehege kommt mit FELIWAY CLASSIC einsprühen. Diese Anwendung jeden Tag wiederholen.

5. FELIWAY CLASSIC  Verdampfer für die Steckdose kann in Innenräumen verwendet werden, sofern eine Steckdose verfügbar ist.

6. Wenn die Katze wieder nach Hause kommt auch hier 24 Stunden vorher den FELIWAY CLASSIC Verdampfer einstecken, um ihr die Eingewöhnung Zuhause zu erleichtern.

 

Freuen uns über deinen Kommentar

Neueste Beiträge bekommen?