Neueste Beiträge bekommen?

Siamkatze Charakter – gesprächiger und geselliger Kumpeltyp

Geschrieben von FELIWAY, pveröffentlich am 21 August 2020

Sie gehört zu einer der bekanntesten Katzenrassen: Die Siamkatze. Ihr Ursprung liegt im südostasiatischen Siam, dem heutigen Thailand. Die Thaikatzen sind eng mit den Siams verwandt und unterscheiden sich im Prinzip nur durch ihr Äußeres, weswegen wir der Einfachheit halber beim Charakter von der Siamkatze sprechen. Doch was zeichnet den der Charakter der schlanken Vierbeiner mit den hübschen Augen aus?

SIAMKATZE CHARAKTER

Obwohl sie auf Bildern oft einen eher unnahbaren Eindruck macht, ist der Charakter der Siamkatze durch sehr soziales Verhalten geprägt: 

  • Außen hui, innen bodenständig | Siamkatze Charakter

Nach außen hin zeichnet die Siam eine äußerst elegante und geheimnisvolle Optik aus, hinter der sich ein sehr soziales und willensstarkes Wesen verbirgt. Die äußerst neugierigen und intelligenten Tiere lernen für ihr Leben gerne und freuen sich über Clickertraining genauso sehr wie über Apportierspiele. Sie benötigen sehr viel Beschäftigung und Aufmerksamkeit. 

  • Einzelgänger? Fehlanzeige! | Siamkatze Charakter

Wie alle orientalischen Katzen pflegen sie ein intensives Gruppenleben mit ihren Artgenossen. Die Würfe haben bis zu sechs Kitten und es werden oft mehrere Würfe von den verschiedenen Elterntieren gemeinsam großgezogen. Dieses Sozialleben sollte der Siam auch ermöglicht werden, wenn sie als Familienkatze einzieht, weshalb sie – wie eigentlich alle Katzen – nicht als Einzelkatze gehalten werden sollte.

  • Gesprächiger Charmeur | Siamkatze Charakter

Ihre Menschen liebt sie trotzdem über alles und baut eine enge Beziehung zu ihnen auf. Sie ist sehr anschmiegsam und kuschelbedürftig. Ähnlich wie die Maine Coons zeigt sie ein fast hundeähnliches Verhalten. Das betrifft nicht nur ihre Gelehrigkeit, sondern auch ihre Interaktion mit ihren Menschen. Sie möchte deren Aufmerksamkeit ganz für sich, was auch kleine Eifersüchteleien nach sich ziehen kann. Ihre Stimme setzt sie ebenfalls sehr gezielt ein und die ist nicht unbedingt die leiseste. Dabei setzt sie eine Vielfalt von Lauten ein, um ihrem Ziel näher zu kommen. Für Interessenten, die es gerne sehr ruhig haben, ist die Siam aufgrund ihrer anspruchsvollen Art und ihrer Stimme eher weniger geeignet.

Genau die Art ist es allerdings auch, die sie zur perfekten Therapiekatze machen. Ihr forderndes Wesen gepaart mit ihrer Gutmütigkeit wird sehr oft dafür eingesetzt, die Spielfreude beispielsweise autistischer Kinder zu wecken.

🐈 Neue Katze geplant? Alle Infos zum Thema "Katze eingewöhnen" im FELIWAY Blog

GESCHICHTE UND AUSSEHEN

Siams sind eine der ältesten Rassen und wurden zuerst ausschließlich im asiatischen Raum gehalten und als Tempelkatzen verehrt sowie als Palastkatzen geschätzt. Nach Europa kamen sie erst im späten 19. Jahrhundert, als ein Zuchtpärchen nach Großbritannien eingeführt wurde.

Aus den ehemals etwas rundlichen Katzen wurde nach und nach der sehr schlanke Typ gezüchtet, den wir heute gemeinhin als Siam kennen. In den 70ern spaltete sich dann die „Siam – alter Typ“ ab, welche zur heutigen eigenständige Rasse, der Thai, geführt hat.

Siamkatze Charakter elegante  Katze

Elegante Optik eint Thai- und Siamkatze

Die Siam ist eine schlanke, geschmeidige, muskulöse Katze von mittlerer Größe mit kurzem Haar. Ihr Markenzeichen sind die blauen Augen und die Pointierung ihres Fells an den kühleren Stellen wie Gesicht, Ohren, Schwanz, Pfoten und Genitalien. Sie zählt zu den hochbeinigen Katzen mit kleinen ovalen Pfoten und relativ dünnem, spitzem Schwanz. Ihr Kopf ist eher keilförmig und bildet mit den gerade aufgerichteten Ohren im Idealfall ein gleichschenkliges Dreieck. Ihre Augen sind mandelförmig, weit auseinanderstehend und leicht schräg nach oben stehend. Die Nase ist recht lang und wird nicht durch einen Stopp unterbrochen. Die Fellzeichnung ist wie bei anderen Pointkatzen auch umso heller, je jünger das Tier ist. Das Fell selbst ist sehr kurz, glänzend und ohne Unterwolle. Es liegt am Körper an.

Die Thaikatze ist etwas rundlicher, muskulöser und kompakter gebaut, mit kürzeren Beinen. Der Kopf, der im Ganzen ebenfalls etwas rundlicher ist als bei der Siam, ist durch eine kürzere Nase und abgerundete Ohren ausgezeichnet. Auch liegt ihr Fell nicht ganz so eng am Körper an.

  • Herkunft: Thailand
  • Charakter: verschmust, menschenbezogen, verspielt, anhänglich, gelehrig, eigensinnig
  • Gewicht: Katze etwa 3 – 4 kg; Kater etwa 4 – 5 kg
  • Farben: Weiß bis Creme; Point-Zeichnung, blaue Augen
  • Bewegungsdrang: mittel
  • Lautstärke: hoch
  • Pflegeaufwand: gering

 

Mehr zum Thema

Rasse-Portrait Britisch Kurzhaar Charakter - ausgeglichener und sozialer Schmuser

Mehr zum Thema Katze eingewöhnen

Zum Test Wie glücklich ist meine Katze?

Blogartikel Charaktercheck: so erkennst du, ob deine zukünftige Katze zu dir passt

Blogartikel Katzenzubehör zum Glücklichsein: Was braucht deine Katze wirklich?

Freuen uns über deinen Kommentar

Neueste Beiträge bekommen?