Neueste Beiträge bekommen?

Warum pinkelt meine Katze in die Wohnung?

Katzen sind bekannt für ihre Reinlichkeit, und dass sie mehrere Stunden am Tag mit der Pflege ihres Fells verbringen, ist keine Seltenheit. Aber egal wie sauber und ordentlich unsere Stubentiger sind - ihre Toilettengewohnheiten sind manchmal durchaus ungewöhnlich. Wenn deine Katze plötzlich beginnt in die Wohnung zu pinkeln, obwohl sie zuvor völlig stubenrein war, ist das zu Recht ein Grund, irritiert zu sein.

🐈 Alle Infos und Produkttipps zum Thema "Katze pinkelt in Wohnung" auf der Website.

Gründe dafür, dass deine Katze plötzlich in die Wohnung pinkelt


Es gibt viele verschiedene Gründe, warum deine plötzlich in die Wohnung pinkelt. Sie reichen von medizinischen Ursachen (wie Harnwegsinfektionen) bis hin zu einer Reaktion auf Veränderungen, Stress oder Angst. 

Die häufigsten Gründe wollen wir hier etwas näher beleuchten:

Harnmarkieren oder Unsauberkeit?

Erstmal ist es wichtig zu unterscheiden, ob deine Katze mit Urin markiert oder ihre volle Blase entleert, also unsauber geworden ist.

Harnmarkieren ist ein natürlicher Instinkt von Katzen, so unangenehm das für uns Menschen auch sein mag. Wenn deine Katze markiert, steht sie mit aufrechtem Schwanz und spritzt eine kleine Menge Urin auf eine vertikale Fläche hinter sich.
Häufige Orte, an denen Katzen dies tun, sind in der Nähe von Türen, Fenstern, Vorhängen, Sofas und manchmal sogar auf Einkaufstüten. Im Grunde markieren Katzen meistens an Stellen, an denen es anders riecht als gewohnt und an prominenten Orten, die ihr Zuhause begrenzen - also überall dort, wo ihr Sicherheitsgefühl infrage gestellt wird. 

Etwas ganz anderes ist Unsauberkeit. Wenn sich deine Katze plötzlich dazu entschließt, nicht mehr ihre Toilette zu benutzen, sondern anderswo ihre Blase zu entleert. Attraktiv sind für sie dann besonders sehr weiche Untergründe wie Sofas, Teppiche, Bettdecken oder Kissen, auf denen sie sich wohlfühlt und bei welchen der Urin in das Material eindringen kann - ähnlich wie bei Katzenstreu. Manche Katzen haben aber auch andere Vorlieben und suchen sich dann sehr glatte Oberflächen wie die Duschwanne oder Fliesen. 

Ist deine Katze unsauber, solltest zunächst mit deiner Katze euren Tierarzt aufsuchen, um körperliche Ursache ausschließen zu lassen.

FELIWAY Katze im Katzenklo

Veränderungen im Haushalt und andere Belastungen

Katzen sind Gewohnheitstiere und keine Fans von Veränderungen - insbesondere nicht von Veränderungen in ihrem Revier. Jegliche Veränderungen im Haus können zu Stress oder Angst führen, was deine Katze mitunter dazu veranlasst, ihr Revier mit Urin zu markieren.

Wenn du also in letzter Zeit Veränderungen vorgenommen hast, wie z. B. das Umstellen von Möbeln, Renovieren, oder vielleicht Handwerker oder neue Besucher bei dir waren, an die deine Katze nicht gewöhnt ist, überlege, ob der Beginn des Markierens oder der Unsauberkeit damit zusammenfällt.

Unsauberkeit kann auch dann entstehen, wenn eine nicht besonders geschätzte Toilette mit Stress zusammenfällt und die Katze sich dann für einen ihr genehmeren Ort entscheidet. In unserem Tierarzt-Talk mit Katzenexpertin Sabine Schroll kannst du mehr dazu lesen >>

Unsauberkeit oder Markieren im Hinblick auf derartige Änderungen kannst du vorbeugen und deine Katze unterstützen, indem du dafür sorgst, dass sie jederzeit wichtige Ressourcen zur Verfügung hat: Stell’ sicher, dass deine Katze Zugang zu Ruheplätzen/Verstecken, Futter- und Wassernäpfen sowie Katzentoiletten hat - und ihr nach Möglichkeit eure feste Routine beibehaltet, was Futter- oder Spielzeiten betrifft.

Reviermarkierung

Vielleicht hast du schon bemerkt, dass deine Katze ihr Gesicht an Dingen reibt. Katzen mögen es, wenn ihr Zuhause nach ihnen riecht, und deshalb setzen sie Duftmarken mit Pheromonen, um ihr Zuhause als sicher und vertrauensvoll zu kennzeichnen. Diese Markierung hilft Katzen, sich sicherer und geborgener zu fühlen, und lässt andere Katzen wissen, dass sie sich fernhalten sollen!

Auch das Markieren mit Urin kann zur Revierabgrenzung dienen. Dies kann in einem Mehrkatzenhaushalt vorkommen, in dem sich ein Konflikt anbahnt oder auch passieren, weil sich dein Stubentiger durch eine Nachbarskatze gestört fühlt.  

Unzugängliche oder unsaubere Katzentoilette

Hast du eine körperliche Ursache ausschließen lassen, ist es Zeit die Toilettensituation zu optimieren. Katzen können nämlich extrem pingelig sein! Es kann sein, dass deine Katze außerhalb ihrer Toilette uriniert, einfach weil sie die Toilette nicht gerne benutzt. 

Deshalb solltest du überprüfen:

  • Ist die Streu eine andere?
  • Hat sich im Umfeld der Toilette was geändert?
  • Hat die Toilette eine Haube? (Das mögen viele Katzen nicht)
  • Blockieren andere Katzen im Haushalt die Wege zur Toilette?
  • Ist der Einstieg zu hoch?

Beachte, dass sich die Vorlieben deiner Katze im Laufe ihres Lebens auch ändern können. Außerdem solltest du sicherstellen, dass du die Katzentoilette täglich penibel reinigst und die Einstreu regelmäßig wechselst. Katzen schätzen Sauberkeit und brauchen ein blitzsauberes “Stilles Örtchen”!

FELIWAY kleine Katze im Katzenklo

Gesundheitliche Probleme

Wenn du Veränderungen im Urinierverhalten deiner Katze festgestellt hast, ist es, wie oben schon erwähnt, zunächst wichtig, von deinem Tierarzt körperliche Ursachen ausschließen zu lassen. Vermehrtes - oder auch fehlendes - Urinieren kann ein Anzeichen für zugrundeliegende Gesundheitsprobleme sein. Besondere Eile ist hier geboten, wenn deine Katze nicht in der Lage ist zu urinieren. Hier kann ein lebensbedrohliches Problem zugrunde liegen.

So kannst du deiner Katze helfen, wenn sie in die Wohnung pinkelt

🐈 Alle Infos und Produkttipps zum Thema "Katze pinkelt in Wohnung" auf der Website.

Markieren und Unsauberkeit sind ein häufiges Problem in Haushalten mit Katzen, aber indem du die Ursache identifizierst, kannst du deiner Katze helfen. Das Wichtigste ist, dass du sie unter keinen Umständen dafür bestrafst, wenn sie außerhalb ihres Katzenklos uriniert. Egal, ob es einen medizinischen Grund gibt oder sie einfach nur ängstlich oder gestresst ist - eine Bestrafung wird die Situation nur verschlimmern. Stattdessen kannst du folgende Tipps umsetzen:

Mehrere Toiletten aufstellen

Katzen fühlen sich gerne sicher, wenn sie die Toilette benutzen, daher sind ruhige Orte ideal. Wenn du mehrere Katzen hast, ist es wichtig, dass jede Katze ihre eigene Katzentoilette hat, auf die sie zugreifen kann, ohne mit den anderen zu interagieren. Katzen teilen nicht gerne, und wenn sie gezwungen sind ihre Katzentoilette mit einer anderen Katze teilen zu müssen, kann es sein, dass sie ihr "Geschäft" woanders verrichten, z.B. auf deinem Teppich!

Die Faustregel ist: Anzahl der Toiletten = Anzahl der Katzen + 1. Generell gilt aber: Je mehr, desto besser.

Katzeneinstreu Katzenklo

Das richtige Einstreu 

Wenn deine Katze ihre Katzentoilette scheinbar nicht benutzen will, kann dies, wie oben erwähnt, zum Beispiel auch an der Einstreu liegen (vorausgesetzt die Toilette selbst ist groß genug, hat keine Haube und steht an einem ruhigen Standort).

Warum machst du daraus nicht ein kleines Experiment? Stelle 2 oder 3 Katzentoiletten am gleichen Ort auf, aber mit unterschiedlicher Einstreu. So kannst du rausfinden welche deine Katze bevorzugt. Viele Katzen bevorzugen eine klumpende, unparfümierte Streu mit einer feinen Konsistenz, wie Sand. Ganz wichtig: Die Streu muss tief genug sein, damit sie darin wühlen kann.

Zugänglichkeit überprüfen

Manchmal ist die Katzentoilette selbst das Problem. Wenn Katzen älter werden, kann es für sie schwierig sein, in eine Katzentoilette mit hohem Rand zu gelangen. Berücksichtige das Alter deiner Katze und ihre Beweglichkeit. Ähnlich wie bei uns Menschen sind die Gelenke von Katzen umso steifer, je älter sie werden. 

Die richtige Größe bereitstellen

Auch die Größe der Katzentoilette ist ein wichtiger Faktor. Wenn deine Katze nicht genug Platz hat, um sich in der Katzentoilette bequem umzudrehen, dann ist sie zu klein. Katzentoiletten mit Haube schaffen oft einen klaustrophobischen Raum, der für deine Katze nicht groß genug ist. Katzen mögen von Natur aus lieber Stellen, wo sie alles im Blick und genügend Fluchtoptionen haben. Auch geruchlich sind Toiletten mit Haube nicht katzengerecht.

Überprüfe, ob die Toilette sauber genug ist

Die regelmäßige Reinigung der Katzentoilette ist unerlässlich! Stell’ daher sicher, dass die Katzentoilette täglich von Klumpfen und nassen Stellen gereinigt wird und die Katzentoilette selbst alle 2-3 Wochen gereinigt wird. (Je nach Streu oder gesundheitlichem Zustand deiner Katze kann das auch öfter nötig sein.) Vermeide außerdem stark riechende Reinigungsmittel, da diese deinen Vierbeiner mit seiner empfindlichen Nase von der Benutzung der Katzentoilette abhalten könnten. 

Platziere die Toilette dort, wo deine Katze sie am liebsten hätte

Wenn du bei Unsauberkeit festgestellt hast, dass deine Katze eine bestimmte Stelle zum Urinieren bevorzugt, versuche, ihr Katzenklo in diesen Bereich zu verlegen. Es kann einen Grund geben, warum sie diesen Ort bevorzugt - vielleicht weil er so schön ruhig ist.

Wenn dieser Ort nicht ideal ist, weil die Toilette dort beispielsweise im Weg steht, platziere sie zunächst trotzdem dort und verschieben sie jeden Tag ein wenig in einen Bereich, wo sie etwas weniger stört. Im besten Falle darf sie aber dort stehen bleiben - deiner Katze zuliebe.

Ähnlich wie beim bevorzugten Geruch ihres Zuhauses, wird deine Katze mit großer Wahrscheinlichkeit auch beim Urinieren die Stellen bevorzugen, an die sie bereits vorher uriniert hat. Deshalb ist es wichtig, diese Stellen besonders gut zu reinigen, wenn sie nicht mehr genutzt werden sollen, da sonst all deine Bemühungen um das Katzenklo umsonst waren! Tipps zur richtigen Reinigung findest du im Blogartikel Katzenurin Geruch entfernen: Die 6 besten Tipps für Katzenbesitzer.

Unterstütze deine Katze mit FELIWAY Optimum

Übermäßiges oder ungewöhnliches Urinieren kann ein Symptom für Stress oder Ängste sein. Wenn deine Katze ein wenig zusätzliche Unterstützung benötigt, hilft FELIWAY Optimum Katzen nachweislich, mit mehr Anzeichen von Stress umzugehen als je zuvor. Ist die Unsauberkeit und das Markieren stressbedingt, ist unser Optimum also eine gute Unterstützung für euch! Mehr über FELIWAY erfahren >>

🐈 Alle Infos und Produkttipps zum Thema "Katze pinkelt in Wohnung" auf der Website.

FELIWAY Optimum Verdampfer


Mehr zum Thema

Mehr zum Thema Katze pinkelt in die Wohnung

Zum Produkt FELIWAY Optimum Verdampfer

Zum Test Wie glücklich ist deine Katze?

Download Gratis ebook mit Tipps und Wissen rundum Harnmarkieren

Tierarzt-Talk mit Sabine Schroll Katzer pinkelt in den Blumentopf

Blogartikel Katzenurin Geruch entfernen: Die 6 besten Tipps für Katzenbesitzer

Blogartikel Weibliche Katze markiert? 5 häufige Ursachen & Notfalltipps

Freuen uns über deinen Kommentar

Neueste Beiträge bekommen?